Ingwer ist Heilpflanze des Jahres 2018

von | Jan 15, 2018 | Blogbeitrag | 0 Kommentare

Ehre, wem Ehre gebührt. Ingwer wurde vom Verein in NHV Theophrastus zur Heilpflanze 2018 gekürt. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die natürlichen Heilweisen von Theophrastus Bombastus von Hohenheim (der eher als „Paracelsus“ bekannt ist) zu fördern. Nur ganz besondere Heilpflanzen bekommen von diesem Verein den Titel Heilpflanze des Jahres zugewiesen. Der Verein in NHV hat sich zum Ziel gesetzt, die Bedeutung der Phytotherapie in der Medizin einen Platz zu geben.

Heilpflanze des Jahres

Eigentlich hat es mich überrascht, dass Ingwer erst jetzt zur Heilpflanze des Jahres gekürt wurde. Nach der Zwiebel (2015), dem Kubeben-Pfeffer (2016) und dem Gänseblümchen (2017) bekommt nun endlich auch der beliebte Ingwer (Zingiber officinale) als Heilpflanze des nächsten Jahres seinen Platz in der Ehrenliste der beliebtesten Pflanzen zur Heilung oder Linderung menschlichen Leids. Es ist ein Akt offizieller Würdigung seiner heilkräftigen Fähigkeiten, die ihm, falls er es mitbekommen würde, sicherlich sehr schmeicheln würde. Dafür freuen wir, Ingwerfans, uns umso mehr über solch eine Meldung, auch wenn wir Ingwer-Liebhaber dies nicht als Bestätigung benötigt hätten; wir wussten schon vorher um das Potential dieser kleinen Wurzel.

Die jährliche Ernennung einer Heilpflanze des Jahres wurde 1990 vom Verband der Heilkräuterfreunde Deutschlands e.V. eingeführt und nach dessen Auflösung vom NHV Theophrastus übernommen.

Nach Angabe des Vereins wird der Gewinner von einer unabhängigen Jury gekürt. Letztes Jahr wurde das Gänseblümchen zu Heilpflanze des Jahres gekürt, was den überraschen mag, der Laie auf dem Gebiet der Heilkunde ist. Nun wurde jetzt mit dem Ingwer eine Heilpflanze der bekannteren Sorte offiziell gewürdigt, was in Anbetracht seines riesigen Wirkungsspektrums nun wirklich keine Überraschung gewesen ist. Kaum eine Heilpflanze, hat ein solches Potential und ein solch breites Anwendungsspektrum.

Ingwer: Wissenschaftlich anerkannte Heilpflanze

Der Ingwer wird übrigens schon seit längerem offiziell im Deutschen Arzneibuch als Medikament gegen Reiseübelkeit und die dyspeptische Beschwerden geführt. Für diese Indikation ist er praktisch in Kapselform schon als Medikament zugelassen. Darüber hinaus hat der Ingwer, wie du als Leser der Ingwerteeseite sicherlich weißt, viele heilende Eigenschaften und Wirkungen auf den menschlichen Organismus im Rahmen der Volks- und Erfahrungsheilkunde. Aber auch von wissenschaftlicher Seite her hat man ihm bereits mehrere pharmakologische Effekte attestiert. So werden Ingwer z.B. antiseptische (antibakterielle), antiemetische (brechreizhemmende), antihepatoxische (leberschützend), antiinflammatorische (entzündungshemmend) und viele weitere Eigenschaften nachgesagt. Ingwer hilft unterstützend bei vielen Beschwerden von A wie Adipositas bis Z wie Zahnweh.

Ingwer findet als Lebensmittel seit Jahren in der heimischen Küche, aber auch als Geschmacksbeigabe in der Feinschmeckerküche immer mehr Verwendung. Im Rahmen des Heilkräuter-Fachsymposiums im sächsischen Panschwitz-Kuckau teilte der Verein NHV im Juni dieses Jahres die Ernennung des Ingwers als Heilpflanze des Jahres 2018 mit. Die Auszeichnung ist übrigens nicht zu verwechseln mit der „Arzneipflanze des Jahres“, die alljährlich vom Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg vergeben wird. Die Arzneipflanze des Jahres 2018 ist der Andorn, auch bekannt als Marrubium vulgare.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.