Erfahrungsberichte: Erfahrungen mit Ingwer und Ingwertee

Ingwer hat verschiedenste Effekte und Heilwirkungen, doch jeder macht andere Erfahrungen. Wer Ingwer wegen seiner vielen Vorteile schätzt, kann hier gerne von seiner persönlichen Erfahrung berichten. Interessant wäre es natürlich, nicht nur zu wissen, wofür (und wieviel) Ingwer Du konsumierst, sondern auch, was er genau mit Deinem Körper macht.

Wobei hilft DIR der Ingwer? Trinkst Du Ingwertee, wenn Du krank bist, oder auch einfach mal zwischendurch oder nach einem anstrengenden Tag? Oder hoffst Du durch den regelmäßigen Genuss abzunehmen? Wie ist seine energetische Wirkung?

Es gibt viele Wirkungen und Positives über Ingwer zu sagen. Zum Beispiel hat er eine blutdruckregulierende Wirkung – ist aber wohl trotzdem nicht für jeden geeignet. Auch mag ihn nicht jeder – Ingwer aktiviert den Stoffwechsel und gibt neue Energie. Sogenannte hyperaktive Menschen beispielsweise oder auch der Pitta-Typus im Ayurveda können mit zuviel Ingwer zusätzlich Ihr Affektsystem überreizen.

Wie bei so vielen Dingen muss hier jeder herausfinden, was ihm gut tut, und was nicht. Die Scharfstoffe Gingerol und Shogaol im Ingwer haben ähnliche Wirkungen wie ein Schmerzmittel. So wird er von einigen Menschen unterstützend bei Muskel- oder Gelenkschmerzen angewandt – anderen hilft Ingwer hier weniger.

Hast Du einen Tipp oder eigene Erfahrungen mit Ingwer? Genau das hat Uwe Ochsenknecht für uns: Im folgenden Video erklärt er, wofür er Ingwer verwendet und wie er auf ihn wirkt. Ich finde, besser kann man die Wirkung von Ingwer fast nicht beschreiben 😉

Und wofür nutzt Du den Ingwer?

Wie wirkt Ingwer und Ingwertee auf Dich, was ist für Dich das besondere an der Wurzel und was bringt sie Dir für Vorteile?

Lass uns teilhaben an Deiner „Ingwer-Experience“ und nutze das Kommentarfeld unten.

Wichtige Nutzungshinweise für diese Website.

123 Kommentare

  1. Annette

    Lieber Nicolaj,
    ich bin begeistert von deiner Interessant Seite.
    Ich trinke sehr gern ca. 1,5 Liter Ingwerwasser im Laufe des Tages seit nun 5 Tagen.
    Kann es sein, dass es bei mir eine sehr starke aufputschende Wirkung hat? Mein letztes Glas trinke ich um ca. 20 Uhr und kann seit neusten erst um 4 Uhr morgens einschlafen.
    Verträgt sich ein Estrigen-Gestagen Kombination mit Ingwer?
    Ist dir evtl. was bekannt?
    Herzlichen Dank vorab.

    Antworten
  2. Uwe

    Hallo Nikolaj, wir trinken Ingwer schon länger und lese bei Dir nur gute Sachen,Top. Ich habe stark Arthrose im Knie und lese die Tage = Eine Studie belegt, dass die tägliche Einnahme von Ingwer (bis zu 500 mg in Kapselform) über mehrere Wochen die Schmerzen bei Arthrose im Knie erfolgreich reduzierte. = Wenn das war wäre…., leider steht ja immer viel geschrieben um viel zu kaufen. Hast du sowas oder ähnliches schon mal gehört? Danke und mach nur weiter so. LG

    Antworten
    • Nikolaj

      Hallo Uwe,
      da ist was dran, weil Ingwer entzündungshemmend wirk . Es gibt aber auch noch andere hilfreiche Dinge hier, wie z.B. MSM (organischer Schwefel). Alles weitere gerne per Mail.

      Antworten
  3. Alheilayka

    Ich habe auch gar nicht gerne scharf – Aber das mit Ingwer ist eine gute Sache. Und das wegen Verdauungs Probleme. Ev. versucht ihr mal weniger tierische Eiweiss zu essen. Hat mir und meiner Freundin auch geholfen. Ich esse seit über 25 Jahre kein fleisch und Fisch mehr geht super. Gruss Alheilayka

    Antworten
  4. Karin

    Hallo Nikolaj,
    das ist wirklich eine tolle Seite, die Du da gezaubert hast.

    Ich habe oft Nebenhöhlenentzündung und bekomme sie oft gar nicht mehr richtig weg, bin dann sehr unkonzentriert und wochenlang gehandicapt. Fange jetzt sofort mit Ingwertee an. Mal sehen.
    Hast Du evtl. noch einen Tipp für mich? Ich vertrage Ingwer recht gut und habe ihn auch früher schon viel getrunken.
    LG

    Antworten
    • Nikolaj

      Danke Dir! Bei deinem Problem gibt es sicher etwas. Spontan fällt mir neben Ingwertee noch ein: Nasenspülungen oder scharfe Gewürze. Es gibt ein gutes Präparat mit Senfölen, das dir vielleicht hilft. Es heißt Angocin – mir half es bei meiner letzten Bronchitis.

      Antworten
  5. Carola

    Ich nutze seit einem halben Jahr Ingwertropfen als Mundwasser (4 Tropfen in 1/4 Glas ) und meine immer wiederkehrenden Zahnfleischprobleme haben ein Ende.

    Antworten
    • Nikolaj

      Danke für diesen Tipp! Ich werde das mal ausprobieren 😉

      Antworten
  6. Claudia

    Hallo,
    mir hat mein Hausarzt vor Jahren den Ingwertee bei Erkältungserkrankungen empfohlen und ich bin immer wieder froh, mich an diesen Tip zu erinnern. So auch im Moment! Bei mir werden immer wieder die Nasennebenhöhlen stark in Mitleidenschaft gezogen. Aber nach dem Konsum von Ingwertee, natürlich je nach Stärke des Infekts, geht die Nase schön auf und auch die Kopfschmerzen verschwinden ohne Schmerzmittel! Zur Zeit wirkt der Tee auch super gegen den Reizhusten (Leider vergesse ich oft, den Tee prophylaktisch zu trinken….!). Zudem entdeckte ich bei mir die angenehm anregende und die verdauungsfördernde Wirkung des Ingwers! Allerdings muss ich ein wenig mit der Menge, die ich zu mir nehme, aufpassen, denn zuviel verursacht bei mir Magenschmerzen und Durchfall. Aber Du, Nikolaj, verweist ja immer wieder darauf, dass man Ingwer so zu sich nehmen sollte, wie es einem guttut.
    Aber eine Frage habe ich noch, denn mein Arzt sagte mir, dass man die Ingwerstücke einige Male überbrühen könnte. Was meinst Du denn dazu? Mir tut es nämlich immer sehr leid, sie nach einmal Benutzung wegzuwerfen (so esse ich immer wieder mal ein Stück davon pur, was aber dann leider oft zu viel ist ;-))
    Viele Grüße und ein dickes Lob und einen herzlichen Dank für diese Homepage!
    Claudia

    Antworten
    • Nikolaj

      Hey Claudia,
      Vielen Dank fürs Lob, wenn die Tipps helfen, freue ich mich natürlich sehr. Mehrmals Überbrühen kannst du natürlich, die Wirkung wird dann natürlich von Mal zu Mal weniger. Die restlichen Stücke esse ich auch manchmal einfach – die Schärfe ist dann kaum noch da ;-).

      Antworten
  7. Ursula Hug

    Seit Mittwoch drinke ich Ingwertee. Ein Arzt der mit chinesischer Medizin schafft hat es mir empfohlen. Ich hoffe der Tee tut auch bei mir seine Wirkung. Am Abend esse ich jetzt nur 2 gekochte Eier und trinke den Ingwertee. So hat es mir mein Arzt geraten. So könne man im Monat bis zu 5 Kilo abnehmen. Am Tag normal Essen, alles Süsse weg lassen.

    Antworten
  8. eumel

    Hey 😉
    mir hat Ingwer in Form von Kaubonbons (Apotheke) schon bei Seekrankheit geholfen..schmecken nicht gut, wirken aber sofort. Mein Magen hat sich in weniger als einer Minute beruhigt.
    Andere Mitsegler schwören auf Ingwertee.
    Grüßle

    Antworten
  9. Sabine

    Eine sehr interessante Seite! Ich werde mich auch mal an Ingwertees rangeben! Danke

    Antworten
  10. caroline

    Hallo sehr interessante Beiträge, bin auch durch eine Freundin auf Ingwer aufmerksam geworden, habe auch sehr oft Magenpropleme mit Reflux und starkem aufstoßen, hoffe das Ingwertee mir helfen kann. Hat jemand Erfahrung. L. G. caroline

    Antworten
  11. Kerstin

    Hallo!
    Durch eine Freundin bin ich vor ca. 2 Wochen auf den Ingwertee aufmerksam geworden. Ich habe fast täglich eine Tasse getrunken. Schmeckt mir sehr gut und ich finde , bei Übelkeit und Erkältung hilft er super.
    Ich hatte in letzten Tagen immer mehr das Gefühl erhöhten Blutdruck zu haben, was sich auch bestätigt hat. Heute Nachmittag fühlte ich mich super, war in der Sonne etc und habe dann einen Ingwertee getrunken…seitdem ist der Blutdruck wieder hoch gegangen und ich glühe im Gesicht….wirklich schade, wenn es daran liegt…ich mag ihn gern trinken…unter den Umständen natürlich nicht. LG

    Antworten
  12. Dietmar

    Hallo ,
    viele interessante Aspekte zum Thema Ingwer . Habe hier gelesen , den Ingwertee vor einer OP wegzulassen . Hat jemand Erfahrungen dazu , wieviel Tage z.b. ?
    viele Grüße

    Antworten
    • Nikolaj

      Ich persönlich würde vor einer OP mindestens 3 Tage auf Ingwer verzichten. Auch einige andere Autoren sind da ähnlicher Meinung. Im Zweifel frag deinen Doc. Alles Gute!

      Antworten
      • Dietmar

        Danke erstmal

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.