Ingwer für's Immunsystem

Gerne liest man Sätze wie „Ingwer stärkt das Immunsystem“ – ohne genau zu wissen, was das eigentlich heißen soll. Das menschliche Immunsystem ist ein hochkomplexer Apparat, in dem viele verschiedene Zelltypen und Botenstoffe zusammenwirken. Nachweislich kann Ingwer bzw. Ingwer-Extrakt an verschiedenen Stellen auf das Immunsystem einwirken, eine Immunreaktion stimulieren und Entzündungen eindämmen.

Klar, ein schlagkräftiges Immunsystem hat höchste Priorität um akut Erreger zu bekämpfen. Allerdings steht das Immunsystem heute auch immer mehr im Ruf, für viele chronische Erkrankungen verantwortlich zu sein. Umso wichtiger, einmal genauer hinzuschauen, wo uns Ingwer behilflich sein kann.

Ingwer verbessert die unspezifische Immunreaktion

Wenn Erreger z.B. über eine Schleimhaut ins Gewebe eindringen, begegnen sie den Makrophagen. Diese Zelltypen werden auch als „Fresszellen“ bezeichnet, denn sie können Eindringlinge erkennen und durch „Auffressen“ unschädlich machen. Außerdem können sie weitere Alarmstufen auslösen und damit in unterschiedlichsten Bereichen des Körpers die angeborene Krankheitsabwehr aufrechterhalten. Man nennt diesen Vorgang auch „unspezifische Immunreaktion“, da es sofort auf viele Keime reagiert, ohne z.B. durch frühere Erkrankungen oder Impfungen auf genau diese Bedrohung vorbereitet worden zu sein.

Indische Wissenschaftler nahmen deshalb die Wirkung von Ingwer auf die Fresszellen unter die Lupe. In ihrer Studie1 verwendeten Sie ein Ingwer-Extrakt, dass nur mit destilliertem Wasser extrahiert, gefiltert, auf niedriger Hitze zwei Tage eingedampft und schließlich gefriertrocknet wurde. Mit diesem Verfahren bleiben viele der wertvollen Pflanzenstoffe (Flavonoide, Alkaloide, Tannine) im Ingwer-Extrakt erhalten, wenn auch nicht so viele wie bei der phytholistischen Extraktion.

Tatsächlich verbesserte sich bei den immungeschwächten Mäusen, die jeden Tag Ingwer-Extrakt bekamen, die Aktivität der geschwächten Fresszellen deutlich. Sichtbar wurde das auch an den Blutwerten, von denen sich zwei besonders wichtige Signalstoffe (sogenannte Zytokine) für die Fresszellen erhöhten. Zum einen das Interferon-γ, welches die Fresszellen zusätzlich in Fahrt bringt, und zum anderen der Tumor-Nekrose-Faktor (TNF α), der wie ein Appetitanreger das „Auffressen“ der Eindringlinge vorantreibt.

Die vom Ingwerextrakt gesteigerte Immunreaktion blieb allerdings im Rahmen und löste in dem Versuch keine unerwünschte Überreaktion aus. So wurden auch in dieser Studie keine toxischen Nebenwirkungen von Ingwer-Extrakt beobachtet.

Anti-entzündliche Wirkung auf das Immunsystem

Wenn das Immunsystem aber nicht geschwächt ist, sondern im Gegenteil sogar dauerhaft auf Hochtouren läuft, dann können chronische entzündliche Erkrankungen z.B. im Verdauungstrakt die Folge sein. Auch hier soll die regulierende Wirkung von Ingwer auf das Immunsystem helfen können. Forscher von der Universität Seoul (Südkorea) veröffentlichten dazu 2017 eine Studie2, die dem Effekt von Ingwerextrakt bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen auf die Spur kommen sollte. Bei den Betroffenen mit immer wiederkehrenden Magen- oder Darmentzündungen spielt auch das Immunsystem verrückt. Dazu zählen Krankheiten wie Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn, bei denen die Darmwand, die als natürliche Barriere vor Erregern dient, stark geschwächt und durchlässig wird, was zu weiteren Entzündungen führt.

Der Ingwerextrakt, den die Wissenschaftler selbst herstellten, konnte die Entzündungsreaktion im Versuch nachweislich verbessern. Zum einen sank die Menge an bestimmten, überschüssigen Entzündungsstoffen. Dazu zählt das Prostaglandin E2 (PGE2), welches von den oben genannten Fresszellen ausgeschüttet wird, um eine Entzündung auszulösen, aber in zu hoher Konzentration schadet. Auch der Entzündungsmarker Interleukin-6, der eine Schlüsselrolle beim Ablauf der Abwehrreaktionen im Köper innehat und z.B. bei Morbus Crohn sehr stark erhöht sein kann, wurde gesenkt. Neben diesem beträchtlichen Effekt konnten die Wissenschaftler außerdem messen, dass die Darmwand dank Ingwer-Extrakt widerstandsfähiger wurde und weniger Stoffe nach innen durchschleuste als vorher.

Immunsystem in Balance

So verworren das Immunsystem auf den ersten Blick auch erscheint, umso interessanter ist die ausgewogene, modulierende Wirkung des Ingwer-Extrakts. Wie genau die einzigartige Mischung aus Pflanzenstoffen in der Ingwerknolle mit den vielen beteiligten Zellen und Molekülen der Immunabwehr interagiert, ist erst in Ansätzen erforscht3. Die vielen Puzzleteile, die wir schon kennen, wecken große Hoffnungen. In einem sind sich die wissenschaftlichen Studien einig: Eine regelmäßige Einnahme von Ingwer-Extrakt ist empfehlenswert, um Dein Immunsystem in Balance zu halten. Für einen messbaren Effekt ist natürlich mehr als ein bisschen Ingwerwasser nötig. Idealerweise solltest Du auf Ingwer-Extrakte setzen, die das ganze Spektrum an Pflanzenstoffen enthalten und in höherer Bioverfügbarkeit bündeln.

Wichtige Nutzungshinweise für diese Website.

Quellen:

Chakraborty, B., & Sengupta, M. (2012). Boosting of nonspecific host response by aromatic spices turmeric and ginger in immunocompromised mice. Cellular Immunology, 280(1), 92–100.

Kim, Y., Kim, D.-M., & Kim, J. Y. (2017). Ginger Extract Suppresses Inflammatory Response and Maintains Barrier Function in Human Colonic Epithelial Caco-2 Cells Exposed to Inflammatory Mediators. Journal of Food Science, 82(5), 1264–1270.

Justo, O. R., Simioni, P. U., Gabriel, D. L., Tamashiro, W. M. da S. C., Rosa, P. de T. V., & Moraes, Â. M. (2015). Evaluation of in vitro anti-inflammatory effects of crude ginger and rosemary extracts obtained through supercritical CO2 extraction on macrophage and tumor cell line: the influence of vehicle type. BMC Complementary and Alternative Medicine, 15(1), 390.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.