Ingwerprodukte

Ingwerprodukte gibt es viele. Man muss nur die Augen offenhalten. So findet sich in den Supermarktregalen von Lutschpastillen über Ingwersalz bis Extrakt alles, was das Herz begehrt. Das wundert aber auch nicht, denn Ingwer kann ein großes gesundheitliches Potenzial vorweisen. Seit Jahrhunderten setzen asiatische Heilkundler, insbesondere im Bereich Traditionelle Chinesische Medizin und Ayurveda, auf die Ingwerknolle. So nimmt ihr Bekanntheitsgrad auch bei uns in Europa immer mehr zu. Seite mehreren Jahren forschen die Wissenschaftler bereits, welche Wirkungen die Wurzel auf unseren Körper hat.

IBONS Kaubonbons 60 g
Die Original IBONS setzen sich zusammen aus reinem Ingwer, Rohrzucker und natürlicher Stärke, die kein Gluten enthält.
Anzeige

Übelkeit, Erkältung und Schmerzen

Ingwer enthält eine Menge Pflanzenstoffe, die sich positiv auf unseren Organismus auswirken. So wird der Knolle nachgesagt, dass sie entzündungshemmend ist und beispielsweise bei Erkältung, Muskelkater und Gelenkschmerzen helfen kann. Aber auch Übelkeit soll Ingwer prima bekämpfen können, die Verdauung fördern und den Stoffwechsel anregen. Manchmal wird ihm sogar nachgesagt, dass er beim Abnehmen unterstützend wirkt.

Durch die vielen Scharfstoffe kann Ingwer Wärme in deinen Körper bringen. So wird die Durchblutung angeregt und Inhaltsstoffe können schneller vom Organismus verarbeitet werden. Schmerzen – sind ebenfalls ein Thema, welches man bei der Wirkung von Ingwer oft findet. Ob Kopfschmerzen oder Regelschmerzen – laut Forschern kann Ingwer ähnlich wie gängige Schmerzmittel agieren und so dem Körper auf eine natürliche Art und Weise helfen.

Welche Ingwerprodukte eigenen sich bei welchen Beschwerden?

Da Ingwer nicht nur Beschwerden lindern kann, sondern auch einen tollen Geschmack mit sich bringt, gibt es zahlreiche Produkte, die Ingwer beinhalten. So war Ingwer bisher hauptsächlich im Gewürzregal zu finden, denn der frische, fruchtige und scharfe Geschmack passt oft wunderbar zu Fleischspeisen, Suppen oder zu Getränken. Natürlich insbesondere als Teezutat ist der Ingwer hierzulande bekannt. Vor allem in Gesundheitstees gegen Erkältung oder Übelkeit.

Ingwertee bei Erkältung

Wie du dir einen eigenen Ingwertee zubereiten kannst, haben wir dir bereits gezeigt. Wie bei vielen Pflanzen eignet sich auch hier ein frischer Ingwer am besten. Mittlerweile kannst du Ingwerwurzeln in jedem Markt mit einer guten Gemüseabteilung finden. Falls du jedoch Zeit sparen und auf die Verarbeitung von frischem Ingwer verzichten möchtest, kannst du auch auf andere Ingwerprodukte zurückgreifen.

Ingwerkapseln und Ingwerbonbons bei Übelkeit

Empfindest du unterwegs ein Gefühl der Übelkeit oder leidest sogar an Reiseübelkeit, gibt es frischen Ingwertee nicht immer zur Hand. So kannst du andere Ingwerprodukte nutzen. Beispielsweise Ingwerbonbons oder Ingwerkapseln, die ein Extrakt beinhalten. Diese sind praktisch und können einfach in einer Tasche verstaut werden, sodass du sie immer griffbereit hast.  Leidest du jedoch an einer Viruserkrankung, die Übelkeit hervorruft – beispielsweise Magen-Darm-Grippe – solltest du auf den Ingwer verzichten.

Ingwertropfen gegen Schmerzen

Ein empfehlenswertes Ingwerprodukt sind ebenfalls Ingwertropfen. Denn Bonbons können Zucker enthalten und Kapseln sind nicht von allen Menschen verträglich – je nach Kapselart. Warum also nicht andere Ingwerprodukte ausprobieren? Ingwertropfen können z.B. auch in einen Tee oder einfach nur Wasser hineingegeben werden. Forscher nehmen an, dass Ingwer bei diversen Schmerzen helfen kann, wie beispielsweise Kopfschmerzen, Regelschmerzen und Rheuma. Mit Ingwertropfen bist du auch unterwegs gut gewappnet.

Ingweröl gegen Hautunreinheiten und Haarausfall

Ingweröl ist ein beliebtes Ingwerprodukt, das zur äußeren Anwendung prima geeignet ist. Ingwer wird nachgesagt, dass er bei Haarausfall und gegen Hautunreinheiten helfen kann. Sogar Fältchen soll er verringern. Am besten vor dem Schlafengehen etwas Ingweröl auf einen Wattebausch geben und das Gesicht damit reinigen. Auf diese Weise werden die Poren gereinigt – schließlich ist Ingwer auch antibakteriell – und die Haut kann sich nachts besser regenerieren.

Auch der Haarpracht soll Ingwer angeblich auf die Sprünge helfen. Einfach beim Haarewaschen regelmäßig Ingweröl in die Kopfhaut einmassieren. Das fördert die Durchblutung und stimuliert möglicherweise das Haarwachstum. Eindeutig sind die Erkenntnisse hierbei jedoch nicht. Laut Forschern könnte es auch sein, dass Ingwer das Haarwachstum hemmt.

Ingwerprodukte und ihre Qualität

Natürlich ist kein Ingwerprodukt wie das andere. Hier gibt es mehr Zusatzstoffe, da mehr Zucker oder Füllmaterial. Aber wie erkennt man ein gutes Ingwerprodukt? Frischer Ingwer ist zwar stets die beste Lösung, doch oft genug müssen wir zu anderen Produkten greifen. So ist die Frage nach der Qualität immens wichtig, insbesondere wenn es um unsere Gesundheit geht. Häufig wird der Ingwer für eine Weiterverarbeitung unter hohen Temperaturen getrocknet, sodass die Scharfstoffe der Knolle manchmal herausgefiltert werden, die eigentlich unter anderem für die gesundheitliche Wirkung verantwortlich sind.

Idealerweise nutzt man Produkte, die mit dem sogenannten „phytholistischen“ Extraktionsverfahren hergestellt wurden. Dabei werden die wertvollen Rohstoffe schonend aus der Pflanze gewonnen. Auf diese Weise enthält das hergestellte Ingwerprodukt immer noch alle in der Knolle vorhandenen Inhaltsstoffe. Denn nicht einmal Experten und Forscher sind sich sicher, ob nur einzelne Pflanzenstoffe für bestimmte gesundheitliche Wirkungen von Ingwer oder anderen Pflanzen zuständig sind. Sie gehen davon aus, dass die Mischung aller Inhaltsstoffe im Zusammenspiel miteinander das hohe Gesundheitspotenzial mit sich bringt.

Welche Produkte aus Ingwer gibt es?

Auf dem Markt gibt es also eine Fülle an Ingwerprodukten. Aber nicht nur zum Verkauf, sondern auch zum Selbstmachen. Hier findest du eine Übersicht aller Möglichkeiten. Natürlich gibt es noch mehr, aber das sind die wichtigsten:

Wichtige Nutzungshinweise für diese Website.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.